Matthias Eick

Matthias Eick

12. Oktober, 21.00 Uhr, Jazz Club, Minden

Er zählt zu den Senkrechtstartern unter den norwegischen Jazzmusikern. Mit seinen Alben und als Studio - Sideman bei Manu Katche, Jacob Young oder Iro Haarlas begeistert auf seinem Hauptinstrument, der Trompete und zeigt sich zudem als Multiinstrumentalist mit Piano, Gitarre und Vibraphon. Er arbeitete nicht nur mit Jazzgranden wie Chick Corea oder Pat Metheny, sondern auch mit Bands wie den norwegischen Psychodelic-Rockern Motorpsycho. Im Jazz ist er genauso zuhause wie im Progressive-Rock, sein Musikgespür ist genreübergreifend. Mit seinem wunderschönen, obertonreichen Trompetensound beseelt er seine Kompositionen, die sich durch überaus einprägsame Melodien auszeichnen und durch Mathias Eicks typisch skandinavischen Sinn für weite, atmosphärische Räume. Das neue Album „Ravensburg“ ist seiner Familie gewidmet, die dort zu Hause ist. Eick läuft  kompositorisch zu großer Form auf: in den Tiefen seiner Musik entfaltet er einen drängenden Rhythmus, den er um aufsteigende Melodien in den Höhen ergänzt – in einer Serie von Stücken, die auf eine Art kollektives Familienporträt hinauslaufen.

Besetzung: Mathias Eick - Trompete
Torstein Lofthus - Schlagzeug
Andreas Ulvo - Piano
Audun Erlien - Bass
Håkon Aase – Geige

Karten: 29.- € | Schüler/Studenten (bis 27 J.) 7.50 € | Mitglieder 14.- €

Kartenreservierungen sind über die Website des Jazz Clubs unter www.jazz-minden.de möglich.

Foto: Colin Eick

Letzte News