Polizei stellt Tankbetrüger

Polizei stellt Tankbetrüger

Die Polizei ist Donnerstagnachmittag gegen 16.45 Uhr zu einem Kraftstoffdiebstahl an eine Tankstelle in der Viktoriastraße gerufen worden. Im Rahmen der Fahndung gelang es den Beamten auf der B 482 kurz vor der Auffahrt zur A2 einen Tatverdächtigen in einem Nissan zu stoppen und festzunehmen.

Als die alarmierte Streifenwagenbesatzung an der Tankstelle eintraf, war der Dieb bereits ohne zu bezahlen von der Einsatzörtlichkeit in Richtung Meißen geflohen. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung gelang es den Polizeibeamten, den Gesuchten in dem Nissan kurz vor der Autobahn zu stellen. Dort nahmen die Einsatzkräfte den 57-Jährigen aus Leverkusen fest und brachten ihn in den Gewahrsam auf die Wache. Hier stellte sich heraus, dass an dem PKW nicht nur gestohlene Kennzeichen montiert waren, sondern auch, dass für diesen seit rund einem Jahr keine gültige Zulassung mehr bestand. Außerdem verfügte der Mann nicht über eine gültige Fahrerlaubnis und konnte sich gegenüber den Beamten nicht ausweisen. Das Fahrzeug sowie die gestohlenen Kennzeichen wurden sichergestellt.

Nach der Vernehmung und der erkennungsdienstlichen Behandlung konnte der Leverkusener am Freitagmorgen den Polizeigewahrsam wieder verlassen.

Letzte News