Detlev I. und Mamarazzi Simone I. regieren das Portaner Narrenschiff

Detlev I. und Mamarazzi Simone I. regieren das Portaner Narrenschiff

Wenn im Saal des Dorfkruges Beckert die Grün-Rote Sitzung startet, dann zaubern die närrischen Portanern mit dem neuen Prinzenpaar immer eine Überraschung aus dem Hut. In dieser Session werden die Lohfeld-Hainholzer von den neuen Tollitäten Prinz Detlev I. (Möller) und Prinzessin Simone I. (Herr) regiert.

 

Fast pünktlich um 19.11.Uhr ging es am 11. November los: Angeführt vom Zeremonienmeister marschierten die Akteure der Grün-Rote Bütt in den gut besuchten Saal ein. Vorneweg Sitzungspräsident Frank Lichtenberg samt Elferrat, gefolgt von den Tanz-, Show,- und Gesangsgruppen des Karnevalvereins. Mit einem mehrfachen „HaiHo“ begrüßte der Präsident die bereits stimmungsvollen Besucher und eröffnete damit die „fünfte Jahreszeit“ in Porta Westfalica.

„Dem Prinzensuchkommando glaubt doch mittlerweile kein Mensch mehr ein Wort“, Sitzungspräsident Frank Lichtenberg räumte ein, dass man bei der Prinzensuche so seine Probleme hatte. Da schlägt halt die geschickt inszenierte Desinformationspolitik der vergangenen Jahre durch. Dass man dennoch immer fündig wird, spricht für die jecken Händchen des Suchkommandos.

Mit der Inthronisierung haben Prinz Detlev I. und Prinzessin Simone I. die Herrschaft über das Portaner Narrenvolk übernommen. Detlev I. ist 50 Jahre alt. Der gebürtige Lohfelder wohnt inzwischen in Lerbeck. Er hat eine Tochter und ist Küchenleiter und Koch bei der Lebenshilfe in Rinteln. Zudem betreibt er sein eigenes Catering-Unternehmen. Zu seinen Hobbies zählen das Motorrad fahren, Musik machen und Reisen an die dänische Küste. Seine Mitregentin Simone I. ist verheiratet und wohnt in Lohfeld. Sie ist Sachbearbeiterin beim Heise Verlag in Hannover. Die 43-Jährige wird von ihrem Gefolge als „Mamarazzi“ betitelt, da sie sich in ihrer Freizeit und besonders beim Karnevalsverein der Fotografie widmet. Sie fährt ebenfalls öfters nach Dänemark in Urlaub. Kinderprinzessin ist die 11-jährige Fiona I. (Rahlfs). Sie kommt aus Eisbergen und geht in die sechste Klasse des Gymnasiums Porta Westfalica. Lieblingsfächer sind Deutsch und Sport. Sie tanzt seit knapp fünf Jahren bei der KG, zuerst in der Minigarde, jetzt bei den Disco-Kids. Ihre Hobbies sind Klettern, Korbball und Tanzen.

Das Prinzenpaar und die Kinderprinzessin werden zahlreiche Veranstaltungen besuchen und haben noch keine Vorstellung davon, was alles auf sie als Tollitäten zukommen wird. Sie wollen sich in der fünften Jahreszeit keinen Stress machen. Ihr Ziel ist es, die Karnevalsgesellschaft und die Stadt Porta Westfalica nach außen hin gut zu repräsentieren. Da blieb Bürgermeister Bernd Hedtmann nichts anderes übrig, als sich der närrischen Übermacht zu beugen. Er übergab dem Prinzenpaar den Schlüssel des Rathauses und damit symbolisch die Regierungsgewalt bis zum Aschermittwoch.

Die Höhepunkte des Portaner Karnevals sind die drei großen Veranstaltungen: Kinderkarneval, Prunk- sowie Rosenmontagsitzung. Am Samstag, dem 15. Februar 2020, findet um 15.00 Uhr der Kinderkarneval in Zusammenarbeit mit dem „Knax-Club“ der Sparkasse in der Aula der Grundschule Barkhausen statt. Die erwachsenen Narren genießen den Sessionshöhepunkt mit der „Großen Prunksitzung“ am Samstag, dem 22. Februar 2020, sowie der „Rosenmontagssitzung“ am 24. Februar 2020. Beide Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Der Kartenvorverkauf für die Prunksitzung und den Rosenmontags-Abend beginnt am Sonntag, 22. Dezember, ab 11.11 Uhr im Dorfkrug Beckert.

Letzte News